Löschgruppe Weipelsdorf

Unsere Löschgruppe im Ortsteil Weipelsdorf näher vorgestellt

Die Löschgruppe „Freiwillige Feuerwehr“ Weipelsdorf wurde am 27. Februar 1880 gegründet.


Sie ist Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehr Bischberg und als Löschgruppe im Ortsteil Weipelsdorf unerlässlich. Ihre Schlagfertigkeit und Schnelligkeit konnte die Gruppe schon des Öfteren unterBeweis stellen.


Neben eigenen Übungen der Löschgruppe finden gemeinsame Übungen mit der Hauptfeuerwehr aus Bischberg statt.


Der Löschgruppe stehen für den Aufbau eines Erstangriffes, sowie für Kleineinsätze ein Tragkraftspritzenanhänger mit feuerwehrtechnischer Beladung, sowie ein Schlauchtransportanhänger zur Verfügung. Beide Anhänger werden je nach Einsatzörtlichkeit per Hand oder mit einem LoF-Zugfahrzeug bewegt.


In Weipelsdorf befindet sich neben Unterflur- und Überflurhydranten ein unterirdisch angelegtes Löschwasserbecken. Dieses wird von einigen kleinen Quellen ständig gespeist. Eine Löschwasserentnahme über einen festangebrachten Saugstutzen, sowie ein befestigter Zugang ermöglichen jederzeit eine schnelle Wasserentnahme.


Das Gerätehaus der Löschgruppe befindet sich in der Zieglerstraße neben der Zufahrt zur ehemaligen Gaststätte Bräutigam.


Im Gerätehaus sind die Spinde der Aktiven Feuerwehrdienstleistenden, der Tragkraftspritzenanhänger, der Schlauchtransportanhänger, sowie ein kleiner Werkstatt- und Lagerbereich untergebracht. Ferner befindet sich im Inneren der Zugang zum Schlauchtrockenturm, welcher sich mittig des kleinen Gebäudes befindet. Benutzte Feuerwehrschläuche wurden in früheren Zeiten  hier zum Trocknen in einer Halterung eingehängt und mittels Handkurbel in die Höhe gezogen.


Der Tragkraftspritzenanhänger ist mit der Normbeladung ausgestattet. Zusätzlich haben die Kameraden sich ein „Pumpenwägelchen“ selbst gebaut. Dieses erleichtert den separaten Transport der TS 8/8 und wird auf dem Anhänger oben verlastet mitgeführt. Zusätzlich besitzt die Löschgruppe Weipelsdorf einen Schlauchtransportanhänger mit zwei Haspeln C-Schlauch und einer Großhaspel B-Schlauch mit 200m B-Länge. BeideAnhänger werden entweder im Ortsteil selbst per Hand gezogen oder bei weiteren Strecken mit einem privaten Ackerschlepper eines Feuerwehrkameraden.


Die Löschgruppe wird aktuell von A.Then geführt. Aufgrund seiner aktiven Tätigkeit in der Hauptfeuerwehr Bischberg steht den Einsatzkräften der Löschgruppe zu Übungen der gesamte Fuhrpark zu Verfügung, sowie ein umfassendes Schul- und Einsatzwissen.